Annemarie Eilfeld

Sie war unsere allererste Pirschheidi. Und diesen Titel kann ihr keiner mehr nehmen. 👸🥰

Annemarie Eilfeld gehört zu den Top Sängerinnen der deutschen Branche, mit über 15 Jahren Bühnen-Erfahrungen und mehreren erfolgreichen Charthits hat sie sich in den letzten Jahren einen hervorragenden Namen als Sängerin und Songschreiberin gemacht.

Seit 2013 moderiert die junge Sachsen-Anhaltinerin zweimal die Woche eine eigene Radioshow beim Sender Radio B2 und sorgt durch Ihre Chart-Erfolge wie „Hoch hinaus“ und „Einen Tag Sommer“ immer wieder für positive Schlagzeilen. 🎶

2018 gab es wieder Neues von Annemarie. Sie tourte mit ihrer neuen Single „Das kann nur Liebe sein“ vom Bernhard Brink- und Thomas Anders-Songschreiber-Duo Simon Allert und Marc Lennard. Passend zu rauschenden Sommerpartys gab es davon auch noch einen heißen Madix-Remix vom preisgekrönten Stereoact-Erfolgsteam.

Anfang diesen Jahres weilte sie in Los Angeles, um ihr neues Album aufzunehmen. Am Rande der Grammy-Verleihung durfte sie auf einer Party auftreten – und beeindruckte offensichtlich hochkarätige Zuhörer. 🎉

Privat zeigt sich Annemarie gerne als (Schutz-)Engel für die betroffenen Familien in der Mukoviszidose Selbsthilfe e.V. und als aktives Mitglied der DKMS.

Sie polarisiert und erhitzt Gemüter. Team Pirschheidi liebt Annemarie Eilfeld und wir sind glücklich, sie bei unserer großen Gala am 9.11. in der Metropolis Halle im Filmpark Babelsberg erneut auf unserer Bühne begrüßen zu dürfen. 💕

Eine kleine Schlagergeschichte

Wusstet ihr, dass die von uns so geliebten Schlager auf eine lange Geschichte verweisen?! Ihre Wurzeln reichen weit zurück bis ins Mittelalter.

Es war die Zeit der Troubadoure und Minnesänger. Wobei die Letzteren wohl am ehesten die uns bekannte Form der Liebeslyrik voll Herzschmerz und Glücksempfinden geprägt haben dürften.

Und so finden sich besonders Spuren der niederen Minne oder der sogenannten Mädchenlieder in all den schönen Liebessongs, die unser Herz beflügeln und unser Hirn benebeln. Dieser Stil wurde seinerzeit besonders von Walther von der Vogelweide gepflegt, der vielleicht so manchem ein Begriff ist.

Irgendwann verästelte dann alles in die französischen Chansons und italienische Canzone. Und später fanden sich deren Einflüsse dann im modernen Rock- und Pop-Bereich. Die Interferenzen der letzten Dekaden diffundierten dann vielfältig und genreübergreifend.

So findet man im modernen Popschlager auch neuzeitige Produktionstechniken und Klänge elektronischer Klangerzeuger wieder. Die aktuellen Produktionen sind dynamisch aufgepumpt und strotzen vor kraftvoller Kompression. Auch lassen sich die Einflüsse von House und Techno nicht von der Hand weisen.

Team Pirschheidi selbst hegt und pflegt sein liebevoll “Deep Fox” genanntes Genre, welches Deep-House-Elemente mit Disco-Fox-Einflüssen kombiniert. Hörproben gibt es auf jeder Pirschheidi – Die Frank Heck & Torsten Kuhn Show – Wir leben den Schlager”.

Nächster Termin: Pirschheidi goes Fête

Klaus Carpendale

Klaus Carpendale

Wir fanden ihn im Keller eines Abbruchhauses in Berlin. Auf einer durchgelegenen Matratze konnte er damals nur seinen Namen sabbern: Klaus Carpendale. Man munkelt, dass er das uneheliche Kind eines bekannten Entertainerpärchens ist. 💃🕺👶

Wie auch immer, wir haben sein musikalisches Talent entdeckt und schleifen ihn regelmäßig zu unseren Veranstaltungen. 🎶🎉

Seine Schlectro-Sessions sind legendär und wenn die Medikamente wirken, kann man ihn beruhigt aus dem Kofferraum entlassen, in welchem er sonst sein unspektakuläres Dasein fristet. Freiwillig natürlich. Und um Längen komfortabler als auf der nasskalten Matratze. 💖✨

AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

30 Karten für die “Pirschheidi”

“Weil wir Menschen etwas gutes tun wollen, die Gutes tun”, sagt Torsten Kuhn, der zusammen mit seinem Geschäftspartner Frank Heck den Ehrenamtlichen in der “Schatztruhe” 30 Karten für die Schlager-Party Pirschheidi spendierte.

Die beiden Potsdamer Veranstalter haben für ihre Fête am 9. November die Metropolishalle in Babelsberg angemietet. Auf der Bühne zu sehen und zu erleben sind unter anderem Roberto Blanco und Michelle.

Botanico

Botanico Pflanzenvermietung Jens Heinrich

Die Pirschheidi-Familie wächst und gedeiht. 🌱

Da wir keinen grünen, sondern eher einen schwarzen Daumen besitzen und unsere Pflanzen meistens ziemlich knusprig wachsen, haben wir uns diesbezügliche Unterstützung mit ins Boot geholt. 🍀

Es hat einfach etwas mit Respekt den grünen Lebewesen und unseren Gästen gegenüber zu tun. Einerseits würden wir es uns ohne die entsprechenden Fachkenntnisse niemals erlauben, eine meterhohe Palme durch die Gegend zu bewegen. Und andererseits möchten wir unser Publikum nicht mit schnödem Plastikmüll abspeisen. 🌴

Und so freut es uns, bekanntgeben zu dürfen, dass Jens Heinrich von Botanico uns am 9.11. bei unserer Pirschheidi-Gala in der Metropolis Halle vor allem in Sachen Grünpflanzen beraten und unterstützen wird. Seine Angebote sind legendär und schmücken gefühlt ganz Potsdam und dessen Umgebung. 🌿

So manche Straßenecke wäre kalt und grau ohne die grünen Gewächse, die uns auf Schritt und Tritt begegnen. Vielleicht achtet ihr bei eurem nächsten Stadtspaziergang mal darauf. 🍃

http://www.botanico.de/

5 gute Gründe, eine Pirschheidi zu besuchen

1. Lachen

Wir zeigen Zähne – im positiven Sinne. Wir lachen und unser Lachen kommt von Herzen. Uns fallen nur wenige Vibrationen ein, die so befreiend sind, wie das Lachen, das aus dem Bauch heraus kommt. 😃

2. Empfindsamkeit

Wir lieben die schönen Melodien, die treibenden Beats und ergreifende Texte voller Pathos. Andere lieben elektronische Rhythmen oder dramatische Opern lieber. Und dann gibt es die tiefgründigen Rap-Fetischisten oder die vibrierenden Seelen der Hip-Hop-Fans. Doch eine Gemeinsamkeit eint jeden Musikliebhaber: er ist in der Lage, zu fühlen. 🎷🎸🥁🎶

3. Leben

Wir lassen uns nicht einschließen. Wir schaffen uns keine freiwilligen Gefängnisse aus blauflimmernden Bildschirmen und nackten Wänden. Unser Leben ist bunt und unser Leben ist frei. Wir atmen die Sonne und tanzen im Regen. ☀️☔️

4. Stärke

Die Welt geht zu Grunde und wir feiern?! Nein. Die Welt wird nicht zu Grunde gehen, weil wir feiern. 🎉✨💕

5. Liebe

Wir sind mutig, weil wir uns das Lieben nicht verbieten lassen. Wir stehen dazu, dass wir mitfühlende und empfindsame Wesen sind. Wir lassen zu, dass sich unsere Körper, Geister und Seelen berühren und glücklich sind. Unsere Herzen sind geeint. 💖✨

Die Welt braucht viel mehr Pirschheidis! 💃♥️🕺

Metropolis Halle

Wenn ihr uns am 9. November in der Metropolis Halle im Filmpark Babelsberg besucht, werdet ihr übrigens überall Anlehnungen an den monumentalen Stummfilm von Fritz Lang aus dem Jahre 1927 vorfinden.

Der Film wurde zu großen Teilen in den Babelsberger Filmstudios gedreht und hat mit seiner Symbolik unzählige weitere cineastische Meisterwerke beeinflusst. Wir neigen ehrfürchtig unser Haupt vor so viel Geschichtsträchtigkeit.

Jedoch wenn man sich bestimmte Szenen ins Gedächtnis ruft, erinnern wir uns daran, dass man es auch in den Zwanzigern verstand, zu feiern und die animalischen Triebe in festive Rituale zu zwingen.

Das geht auch heute noch und wir beweisen es allen – auf der „Pirschheidi – Die Frank Heck & Torsten Kuhn Show – Wir leben den Schlager“ am 09.11.2019

Die Frühbucherkontingente sind aktiv – greift zu, solange der Vorrat reicht: https://www.pirschheidi.com/tickets

Undine Lux

Undine Lux – oder: eine unvollendete Liebesgeschichte

Undine Lux begegnete mir zum ersten Mal als alle im tiefsten Helene-Fischer-Wahn waren. Seinerzeit war sie eine respektable Doppelgängerin, die stimmlich dem Original ziemlich nahe kam.

Was mich als hochgewachsenen Mann beeindruckte, war -neben ihrem strahlenden Lächeln- ihre große Statur. Die fesche Schlagernixe ist eine wahrgewordene Traumbarbie, die aus dem Spielzeugland ins Leben entlassen wurde, um allen den Kopf zu verdrehen. Und ihre Opfer sind zahlreich und liegen ihr zu Füßen – einschließlich mir.

Die perfekte Verführung ihrerseits begann mit einem Blick, der mich während eines ihrer Konzerte zwar nur kurz streifte, aber sofort in mein Herz drang. In ihren dunklen Augen liegen quälender Schmerz und zarte Empfindsamkeit, aber auch selbstlose Güte und grenzenlose Liebe. So gefangen genommen, kaufte ich mir sofort ihre Lieder und stürzte mich Hals über Kopf in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Als “Meine Fantasie” erklang, packte es mich. Ich bildete mir ein, dass sie exakt das besingt, was sie mir zuvor während ihres Konzertes “angetan” hatte – und es war um mich geschehen.

Leider erwähnt Undine in einem anderen Titel auch ihr “Herz aus Eis” (welches übrigens, laut Statistik meines Players, mein ganz persönliches Lieblingslied ist). Als großer Junge, dem etliche Male das Herz gebrochen wurde und der sicherlich auch nicht ganz unschuldig an einem ähnlichen Schicksal einer Dame ist, verstand ich sofort, dass ihre Seele tiefgründig gelitten hat. Das schrie geradezu nach dem Therapeuten und Heiler in mir. Was konnte ich ihr also Gutes tun? Nichts lag näher, als sie einfach mal für unsere Schlagershow zu buchen. Und vielleicht habe ich das ganze Schlagerding auch nur so vehement verfolgt, um Undine möglichst oft nahe sein zu können. Wer weiß.

Es folgten viele schöne Momente mit der sanften Sängerin und ihrem markanten Manager. Ich persönlich warf mich ihr bei jeder Gelegenheit zu Füßen und opferte der grandiosen Göttin unzählige Rosen und Unmengen meines männlichen Stolzes. Aber ich wurde auch belohnt. Ich durfte meinem Schwarm nahe sein. Und sie ließ es mit stoischer Professionalität zu. Wer meine Avancen derart gekonnt warmherzig entgegennehmen und zeitgleich entwaffnend abzuweisen vermag, dem ist Großes vorherbestimmt, da bin ich mir ganz sicher.

Tatsache ist, dass sie eine wundervolle Pirschheidi ist. Wer Undine begegnet, fühlt sich in einen Hauch pinkes Glitter gehüllt und will dieser sanften Wolke nie wieder entfliehen. Und wenn die schöne Brandenburger Pflanze von Zeit zu Zeit in ihren typischen Dialekt verfällt, bin ich alter Berliner hin und weg und man kann sie förmlich sehen – die vielen tiefroten Herzchen die meinen frisch gepflügten Kopf umflattern.

Sophia Venus

Wer sie noch nicht kennt, dem möchten wir heute Sophia Venus vorstellen. Das Team rund um die quirlige Sängerin liefert respektable Popschlagerproduktionen ab, die uns sofort in den Bann gezogen haben. Und so wurde sie einfach mal kurzerhand für die „Pirschheidi – Die Frank Heck & Torsten Kuhn Show – Wir leben den Schlager“ verhaftet. Am 9. November diesen Jahres wird sie auf unserer Bühne in der Metropolis Halle Potsdam performen.

Wir selbst haben sie inzwischen als einen wunderschönen Menschen kennengelernt – und das gilt nicht nur für ihr Aussehen. Sie scheint zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar zu sein und hält ihre Fans ständig und fast schon hautnah auf dem Laufenden. Das empfinden wir als sehr professionell und das muss belohnt werden!

Wir wünschen ihr viel Erfolg für all die vielen kleinen und großen Projekte, die derzeit bei ihr anstehen und freuen uns sehr, sie in der Pirschheide-Familie begrüßen zu dürfen.

Fotostrecke:
https://www.eventphoto-leo.de/sophia-venus/